22. Juli 2014

Sushi aus Filz

Guten Morgen :O)
ich bin gefragt worden, ob ich mein Sushi aus Filz, das ich vor einiger Zeit *zubereitet* habe, nochmal herstellen könnte. Und auch wenn ich gerade weniger Zeit habe, diesen Auftrag wollte ich unbedingt annehmen. Diesmal hab ich sogar daran gedacht ein paar Fotos während der Arbeit zu schießen, die ich euch heute nun gerne zeige.

Hier das Material:
Sprühkleber, Bastelfilz, grüne Zeltplane
Bügelperlen und Styropor

.....................................................

Für die Maki-Sushi den Filz in ca. 20cmx2cm Streifen schneiden. Die Streifen mit Kleber besprühen und einrollen.



Die eingerollten Streifen zueinander legen und etwas festdrücken.


Dann auf ein weißes Stück Filz (ca. 20cm x 20cm groß) legen, mit Kleber besprühen und einrollen.


Die weiße Rolle auf ein Stück Zeltplane legen, das ein bißchen mehr als einmal um die Rolle passt und auch mit Kleber besprühen und einrollen.


Fertig ist die Sushirolle. Fast wie in echt.


Nun mit einer guten Stoffschere in Stücke schneiden. Vorher evtl. mit Stift markieren wo man schneiden möchte, damit die Stücke nachher alle gleich groß werden. Vielleicht die einzelnen Stücke noch etwas in Form drücken.




.......................................................


Für die Nigiri Sushi habe ich verschiedene Dinge ausprobiert. Zum einen hatte ich noch zwei Plastik Shrimps aus unserer Deko, die ich mir zurechtgeschnitten habe. Die wirken natürlich besonders toll finde ich.



Und hier hab ich noch ein Häkel-Ei für das Tamagoyaki  sowie Lachs und Thunfisch aus Bügelperlen.
Für den Fisch einfach Bügelperlen in gewünschter Größe auf Form legen, Backpapier drauf und dann sehr lange bügeln, von beiden Seiten, bis keine Bügelperlen mehr zu erkennen sind. Vorsichtig ablösen (ACHTUNG SEHR HEISS!) und mit einer Nadel ein Muster eindrücken. Danach in Backpapier gewickelt noch etwas in Form drücken und erkalten lassen.


Auf ein Stück Styropor kleben und einen dünnen Streifen Zeltplane drumrum wickeln.



.......................................................


Und zum Schluss habe ich noch eine Maki-Tüte hergestellt, weil ich die so hübsch finde.
Dazu einfach ein Stück Zeltplane quadratisch zuschneiden und mit etwas Sprühkleber, beginnend an einer Ecke, einrollen.
Ein paar Streifen Bastelfilz in verschiedenen Farben und ein wenig Styropor zerbröseln und in die Tüte kleben. Am besten mit einer dicken Nadel in die Tüte drücken.


........................................................


Fertig ist das Sushi- Menue


Sushi für den Creadienstag. Lasst es euch schmecken :O)
Eure Nina

Kommentare:

  1. Sehr sehr cool, liebe Nina! Wirklich genial!

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Starke Idee!!!! Super cool und so realistisch! Liebe Grüße und 戴きます(guten Appetit)... Michaela ;-)

    AntwortenLöschen
  3. super super super!!!!!! ich bin total begeistert!!!!!
    liebste grüße und dicker drücker!

    AntwortenLöschen
  4. oh wie cool ist denn das?! Wow das sieht super aus!
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja cool. Meine kleinere Tochter ist auch ganz begeistert.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  6. Das ist wirklich toll und ich habe lustigerweise garde eins unter der Häkelnadel^^
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi da bin ich gespannt aufs Ergebnis. War grad auf deinem Blog, du machst echt witzige Sachen :o)

      Löschen
  7. Spitze - das ist ja eine super Idee!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. dein sushi is ja klasse, da bekommt mann direkt hunger. TOLLES DIY!!!
    lg andrea

    AntwortenLöschen
  9. Wo kriegt man denn die Zeltplane her? :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Vielen Dank dass du dir die Zeit dafür nimmst :o)